Eine Liebeserklärung

Ich liebe es eine Mama zu sein, weil

– ich jeden Tag so viele Gründe zum Lachen habe (‘Marit, warum bohrst du denn in der Nase??’ – ‘Hunger.’)

– ich so oft an eigene, schöne Kindheitserinnerungen erinnert werde und sie mit meinen Kindern nochmal erleben kann.

– ich so oft an der frischen Luft bin, während andere im Büro hocken.

– ich Dinge entdecken kann, die ich ohne meine Kinder übersehen würde.  (‘Mama, schau mal ein Marienkäfer!’)

– ich McDonalds mindestens so mag wie meine Kinder und dank ihnen einen guten Grund habe hinzugehen.

– ich nie müde werde den Vorspann von Disneyfilmen mit dem Cinderellaschloss zu sehen. Und weil wir jetzt dreistimmig ‘ahhh’ sagen, wenn es im Fernseher glitzert.

– mich das Baumhaus in unserem Garten an Urlaub erinnert.

– ich meinen Kindern so gerne durch die Haare wuschel.

– ich jede Woche eine Süßspeise machen kann und keiner beschwert sich.

– ich jeden Tag herausgefordert bin authentisch zu sein.

– mich die Fragen, die mir meine Töchter stellen, zum Nachdenken bringen.

– die spontanen Tanzeinlagen in Küche und Wohnzimmer meine Lebensfreude steigern.

– ich durch meine Kinder einen Spiegel vorgehalten bekomme und so angspornt bin, mich von Jesus verändern zu lassen.

– Nagellackparties cool sind.

– es ein unvergleichlich schönes Gefühl ist, von meinen Kindern umarmt zu werden.

– die Kinderbücher, die ich als Kind so geliebt habe, wieder im Bücherregal stehen.

– es Spass macht mit meiner kleinen Tochter auf dem Spielplatz zu schaukeln und ihre feinen Haare im Wind flattern zu sehen.

– Kinder ein Geschenk Gottes sind.

– ich das Träumen neu lerne.

– ich dank meiner Kinder gelassener geworden bin und gelernt habe Prioritäten zu setzen.

– ich Frisuren, die ich an mir nie hinbekommen habe, an meiner großen Tochter toll aussehen.

– das Lächeln, das mein Mann und ich uns über den Abenbrottisch hinweg zuwerfen, von drei kleinen Augenpaaren bemerkt wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top