Noch ein Aufruf

Ihr Lieben,

es ist so wichtig und deswegen möchte ich euch noch einen weiteren Aufruf ans Herz legen. Frau Schwesig ist nun tatsächlich neue Familienministerin geworden und das heißt nichts Gutes für uns Familien. Auf der Website von Familienschutz.de kann man folgendes lesen:

Die staatliche Lufthoheit über den Kinderbetten wird zur akuten Gefahr. Die krippenbegeisterte Frau Schwesig wird viel daran setzen, direkte finanzielle Familienförderungen zu minimieren und stattdessen Geld in die Verstaatlichung der Kindheit investieren, um so ihr Leitbild von der Vollzeit arbeitenden Mutter und rundumbetreuten Kindern zu verwirklichen.

Es wäre super, wenn ihr euch den Forderungskatalog von Familienschutz.de herunterladet, unterschreibt und wieder einsendet. Das geht per Post, Fax oder Mail. Hier ist der Link:

http://www.familien-schutz.de/aufruf-familienpolitische-forderungen-an-ministerin-schwesig-unterzeichnen/

Wir müssen wachsam sein und unsere Standpunkte klar vertreten. Hier noch ein sehr gutes Statement, das ich bei Facebook entdeckt habe (von Dr. Johannes Hartl, Leiter des Gebetshauses in Augsburg):

”Vereinbarkeit von Familie und Beruf’ ist der Propaganda-Mogelbegriff, der schlichtweg bedeutet Kinder möglichst schnell irgendwohin abschieben und Geld verdienen und Steuern zahlen zu können. Das beraubt Menschen in ihrer sensibelsten Phase dessen, was sie im ganzen Leben am dringendsten brauchen: Nähe.’

Danke, dass ihr mitmacht!

Herzlich, eure Inka

Noch ein Aufruf Read More »