Zitat

Ohne dich

Ohne dich würd‘ ich im Winter keinen Schneemann bau’n,

und ich käm‘ nicht drauf, die Sesamstraße anzuschau’n.

Ohne dich käm‘ hier der Osterhase nie mehr vorbei,

und dem Weihnachtsmann wär’n wir längst einerlei.

Ohne dich würd‘ ich im Keller nie Gespenster seh’n

und bestimmt nicht als Pirat zum Kinderfasching geh’n.

Ohne dich gäb’s keine Räuberhöhle im Kleiderschrank

ohne dich wär‘ ich ein andrer Mensch

doch es gibt dich, Gott sei Dank!

Denn ohne dich hätt‘ ich im Leben

nicht mal halb so viel gelacht

und über manche Frage vielleicht niemals nachgedacht

ohne dich wär’n die Tage einfach so vorbeigerauscht

auch wenn nicht nur die Sonne schien

ich hätte nie getauscht.

Ohne dich hätt‘ ich die Schlittschuh‘ auf den Müll getan

und womöglich hätt‘ ich heut noch keine Eisenbahn.

Ohne dich würd‘ ich im Herbst den Drachen nicht steigen seh’n

und gewiss beim ersten Schnee nicht rodeln gehn.

Ohne dich käm‘ mir kein Hamster und kein Frosch in’s Haus

und erst recht kein Igel und auch keine weiße Maus.

Ohne dich wär‘ ich am Monatsende nicht ganz so blank

ohne dich wär‘ ich ein andrer Mensch,

doch es gibt dich, Gott sei Dank!

Ohne dich wüßt‘ ich bis heute nichts von deiner Zärtlichkeit

wenn’s auch Kummer gab, mir tut nicht eine Stunde leid,

ohne dich hätt‘ ich im Leben nie erfahren wie es ist,

mit dir zu fühlen, dass du glücklich bist.

Rolf Zuckowski

Zitate

‚Die Kinder müssen wieder unter den schönen Jugendbildnissen ihrer Mütter aufwachsen, dann werden die Zeiten wieder besser werden: die Kinder werden ein besseres Kindsein und die Mütter ein sanfteres, unverstörteres Altern haben.‘
Rainer Maria Rilke

‚In der Dunkelheit geboren, blieb sie in der Dunkelheit, säugte ihr Kind, stellte es auf die Füße, lehrte es das Gehen; stellte es für das ganze Leben auf die Füße und lehrte es für das ganze Leben Gehen. Das ist ein großer Ruhm, und die gebildetste Mutter kann nicht mehr für ihr Kind tun.‘
Wilhelm Raabe

‚Alles Gute, Große, Schöne der Menschheit nimmt seinen Ursprung unzweifelhaft aus mütterlichem Einfluß.‘
Georg Friedrich Wilhelm Hegel

ein weiches Herz

Lord, please give me a tender heart
Herr, ich wünsch mir ein weiches Herz,
One that is longing and thirsting for you.
ein Herz, das sich sehnt und das dürstet nach dir.
Lord, please give me a tender heart
Herr, ich wünsch mir ein weiches Herz,
One that will care and forgive like you do.
eins, das sich sorgt und vergibt so wie du.

May your love and compassion
Deine Liebe und Güte
Your mercy and grace
Barmherzigkeit
Be known in my actions
sollen wirken durch mich
Be seen on my face
und sichtbar sein
In all that I say, or do – a tender heart.
in dem was ich sag und tu – ein weiches Herz.

Lord, please give me a tender heart
Herr, ich wünsch mir ein weiches Herz,
One that is clothed in humility,
eins das mit Demut umkleidet ist.
Lord, please give me a tender heart
Herr, ich wünsch mir ein weiches Herz
Filled with your power and purity,
erfüllt und gereinigt durch deine Kraft.

Text: Terry Butler, Deutsch Ute Spengler, Andrea Sonnenschein

in meiner schwachheit…

immer wieder komme ich
frustriert an meine grenzen
erreiche nicht die hohe meßlatte
die ich mir gesetzt habe
versage kläglich

jesus
du kennst meine fehler
weißt um meine sünde
doch du zeigst nicht mit dem finger auf mich
lachst mich nicht aus

in deinem licht
ist alles offengelegt
doch ich muss mich nicht schämen

deine gnade
ist genug

‚Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.
Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne.‘ 2. Kor. 12, 9

Zitate

‚Es ist nichts reizender, als eine Mutter zu sehen mit einem Kinde auf dem Arme, und nichts ehrwürdiger, als eine Mutter mit vielen Kindern.‘
Johann Wolfgang v. Goethe

‚Die beste Erziehungsmethode für ein Kind ist, ihm eine gute Mutter zu verschaffen.‘
Christian Morgenstern

‚Mutter wird manche ungesinnt, aber eine rechte Mutter zu sein, das ist ein schwer Ding, ist wohl die höchste Aufgabe im Menschenleben.‘
Jeremias Gotthelf

Berufung

‚Kinder sind nicht so wichtig wie eine gute Ausbildung. Ganz bestimmt nicht so wichtig wie eine Weltreise. Abends auszugehen ist bei weitem wichtiger. … Deine Zeit in Kinder zu investieren ist so ziemlich das letzte, was du tun solltest.
Wenn du in einer Kultur mit einer solchen Denkensweise aufgewachsen bist, dann ist es schwer eine biblisch begründete Einstellung zum Mutter- sein zu haben und als gläubige Frau ganz frei über dein Leben und deine Kinder nachzudenken.

Machen wir das alles wirklich nur wegen der süßen Babykleidung und Fototerminen? Ist Mutter-sein nur etwas für die, die sonst nichts zu tun haben oder für solche, denen es nichts ausmacht, hart zu arbeiten? …
Mutterschaft ist kein Hobby, es ist eine Berufung. Du sammelst keine Kinder, weil du sie süßer findest, als Briefmarken. Es ist nicht etwas, für das du mit ach und krach etwas Zeit aufbringst. Es ist das, wofür Gott dir deine Zeit gegeben hat.
Christliche Mütter bewegen sich mit ihren Kindern in feindlichem Gebiet. … Du verkündest öffentlich, dass du wertschätzt was Gott wertschätzt und dass du dich weigerst das anzunehmen, was die Welt anbietet. … Im Grunde stellst du genau das dar, was die Welt hasst: du legst dein Leben für andere nieder – und das Leben für andere niederlegen macht klar, worum es in Gottes Wort geht.

Anderen etwas vorzumachen ist nicht genug. Du kannst vielleicht ein paar Leute an der Nase herumführen. Die Person in der Warteschlange mag dir glauben, wenn du ein unechtes Lächeln aufsetzt – deine Kinder nehmen dir das nicht ab. Deine Kinder wissen genau, wie sie bei dir dran sind. Sie wissen um die Dinge, die du als wichtiger erachtest. Sie wissen um alles, was du ihnen verübelst und vorhälst. Sie wissen, dass du eben vor den Leuten nur freundlich getan hast, aber im Auto Drohungen flüsterst oder ausrastest.

Lebe gottgefällig, auch wenn es niemand sieht. Opfere für deine Kinder in Momenten, wo es unter euch bleibt. Wertschätze sie mehr, als dich selbst. Lass sie aufwachsen in einer klaren christlichen Atmosphäre. Wenn du dich an Gottes Prinzipien hälst, selbst in den kleinen Details des Alltags, ist das ein wertvolleres Zeugnis, als du dir vorstellen kannst. Wenn du ihnen von der Bibel erzählst, aber nicht lebst, was du sagst, werden sie dir nie glauben. Gib dein Leben für sie jeden Tag mit einem fröhlichen Herzen hin. Sei nicht mehr penibel. Sei nicht mehr zimperlich. Sei nicht mehr verärgert über das dreckige Geschirr, die Wäsche, oder dass niemand wahrzunehmen scheint, wie hart du arbeitest.
Drehe dich nicht weiter um dich selbst, sondern mach das Kreuz Jesu zu deinem Mittelpunkt. ‚

Ich habe hier nur Auszüge aus dem Artikel ‚Motherhood is a Calling‘ von Rachel Jankovic übersetzt. Wer den ganzen Artikel lesen möchte, kann das hier tun:
http://www.desiringgod.org/blog/posts/motherhood-is-a-calling-and-where-your-children-rank#.Th9qXciUYWB.facebook

Trauer

Die kleine Simi ist gestern in den Armen von ihrem Papa gestorben.

‚Manches Ende ist ein Anfang,
manche Nacht das Morgengrauen,
mancher Tod bringt neues Leben
und Enttäuschung mehr Vertrauen.

Geh den Weg mit bis zum Ende,
geh den Weg mit durch die Nacht.
Geh durch Tod mit und durch Sterben
und dann zeig uns deine Macht.

Deine Hand ertast ich zitternd.
Ängstlich horch ich, was du sagst.
Und ich fange an zu ahnen,
dass du liebst, selbst wenn du plagst.‘
(J. Werth)

du allein

I give you tears for your feet
Ich benetze deine Füße mit meinen Tränen
and I will wash them with my hair
und will sie mit meinen Haaren abwaschen
continue my kiss
ich will meinen Kuss nicht beenden
may my perfume fill the air
und möge mein Parfüm den Raum erfüllen
For my sins have been forgiven
weil meine Sünden vergeben sind
and with much gratitude
und mit viel Dankbarkeit
Jesus I love you
liebe ich dich, Jesus

My faith is in you alone
Ich glaube nur an dich
this image of my frailty
und meine Zerbrechlichkeit
is one that we both know
kennen wir beide
your grace has brought life to my soul
deine Gnade hat meiner Seele Leben gebracht
My faith is in you alone
ich glaube nur an dich

I give you water to drink
Ich gebe dir Wasser zu trinken
touch the hem of your robe
berühre den Saum deines Gewandes
listen at your feet
ich sitze zu deinen Füßen und höre dir zu
and I will go and sin no more
und ich werde gehen und nicht mehr sündigen
for those sins have been forgiven
weil meine Sünden vergeben sind
and with much gratitude
und mit viel Dankbarkeit
Jesus I love you
liebe ich dich, Jesus

I am Martha, I am Mary, I am the woman at the well
Ich bin wie Martha, wie Maria, wie die Frau am Brunnen
I was caught in my sins with needs that only God could fill
Ich wurde in meiner Sünde ertappt und mit einem Verlangen, das nur Gott erfüllen kann
and your love overflows in my soul
deine Liebe überfließt in meiner Seele
my faith is in you alone…
ich glaube nur an dich…

(Lukas 7, 37-50, Lukas 8, 43-48, Johannes 4, 10, Johannes 8, 10-11)

Anne MacCallum ‚You alone‘ aus dem Album ‚Live through me‘

Werkzeugpflege, Opfer bringen und Babyspeck

‚Dein Bauch wurde für das Mama-sein geschaffen – alle ‚Gebrauchsspuren‘ zeigen ganz einfach, dass es ein gutes und gern gebrauchtes Werkzeug ist. Wir sollen unseren Körper nicht wie ein Museumsstück behandeln. Wir sollen ihn nicht schonen, sondern einsetzen. Also gebrauche deinen Körper gerne und erhalte ihn dir gerne. Wenn es dir viel Anstrengung kostet, den Babyspeck wieder zu verlieren, dann stelle dir vor du pflegst dein ‚Werkzeug‘. Du möchtest deinen Körper wieder instand setzen, so dass du ihn weiter gebrauchen kannst. Entweder für mehr Kinder, oder um dich um die Kinder kümmer zu können, die du schon hast. Wir sollten nicht versuchen, so auszusehen, als sei nie etwas passiert. Dein Körper ist ein Werkzeug. Gebrauche ihn.
Aber das Werkzeug muss auch gepflegt werden. Du hast deinen Körper für deine Kinder sozusagen geopfert, aber das ist keine Entschuldigung für den Rest ihrer Kindheit nur in Jogginganhosen herumzuschlurfen. Mit 18 Jahren war es vielleicht keine große Anstrengung für dich, rank und schlank zu sein. Jetzt mit 30, nach einigen Schwangerschaften, sieht die Sache etwas anders aus. Und nur falls dich fragen solltest: ich bin nicht eine von den Wunderfrauen, die anmutig und schlank das Krankenhaus wieder verlassen. Meine Kinder haben ohne Frage ihre Spuren hinterlassen.
Narben, Schwangerschaftsstreifen und Hüftgold sind Teil deiner Arbeit in Gottes Reich. Wenn eine gläubige Frau ihren Körper gerne für andere hergibt, ist das eines der besten Zeugnisse, die sie in der heutigen Zeit geben kann. So viele Frauen entschließen sich dazu keine Kinder zu haben oder abzutreiben. Gerade deshalb ist das Zeugnis von Frauen, die sich im Klaren darüber sind welcher Preis gefordert ist und sie ihn trotzdem voller Freude zahlen, so unendlich wichtig.‘

aus ‚Loving the little years‘ Rachel Jankovic

Nichts hab ich zu bringen

Heute fühle ich mich leer und ich bin so, so müde. Die Kinder für den Kindergarten fertig zu machen war ein riesen Kraftakt. Unsere Jüngste kämpft mit dem Zahnen und ist schlecht gelaunt. Es ist 10 Uhr morgens und ich bin schon am Ende. Vorhin beim Bad putzen kam mir ein Satz in den Sinn: ‚…nichts hab ich zu bringen, alles, Herr, bist du.‘ Ich wusste, das kommt in irgendeinem Kirchenlied vor und eben habe ich den Text dazu im Internet gefunden. An diesen Worten halte ich mich heute fest:

Stern, auf den ich schaue,
Fels, auf dem ich steh,
Führer, dem ich traue,
Stab, an dem ich geh,
Brot, von dem ich lebe,
Quell, an dem ich ruh,
Ziel, das ich erstrebe,
alles, Herr, bist du!

Ohne dich, wo käme
Kraft und Mut mir her?
Ohne dich, wer nähme
meine Bürde, wer?
Ohne dich zerstieben
würden mir im Nu.
Glauben, Hoffen, Lieben
alles, Herr, bist du!

Drum so will ich wallen
meinen Pfad dahin,
bis die Glocken schallen
und daheim ich bin.
Dann mit neuem Klingen
jauchz ich froh dir zu:
nichts hab ich zu bringen,
alles, Herr, bist du!

(A. Krummacher)

Scroll to Top